image carousel

News und Infos

Austria Wien macht das Triple perfekt

Der sportliche Aspekt steht bei unseren Hallenturnieren selbstredend im Vordergrund. Wenn aber die Gästeteams attestieren, dass sie sehr gerne zu uns kommen, so hören wir dies natürlich auch gerne. Bei der 16.Auflage hat beides gepasst. Wir haben spannenden Hallenfußball gesehen und wir haben lockere, freundschaftliche Gespräche führen können. Es waren zwei entspannte Tage. Apropos gerne. Die Wiener Austria fühlt sich scheinbar besonders wohl in Würzburg. Ihnen gelang das Kunststück, das Turnier zum dritten Mal in Folge zu gewinnen. Dabei kam der Turniersieg nicht überraschend. Vom ersten Spiel weg überzeugte die Austria mit strukturiertem, ballsicheren Hallenfußball. Sie ließen den Ball geschickt durch die eigenen Reihen laufen, bis ein Mitspieler in eine aussichtsreiche Position zum Torabschluß kommen konnte. Dabei muss man wissen, die Wiener spielen nur ganz wenige Hallenturniere, die aber konsequent. Was den Erfolg so wertvoll macht? Die Gegner waren keine Laufkundschaft. Zur Einordnung: Lech Posen, zum ersten Mal in Würzburg, steht für vorbildliche Nachwuchsarbeit in Polen. Die U 15 von Slavia Prag führt die Tabelle der tschechischen Liga an. Der FC Fulham spielt regelmäßig gegen die anderen Londoner Teams von Arsenal, Chelsea oder Tottenham. Und zieht selten den Kürzeren. Union Berlin steht zur Winterpause in der Regionalliga Nord-Ost auf dem zweiten Tabellenplatz. Der 1.FC Kaiserslautern liefert sich in der Regionalliga Südwest ein enges Duell um die Tabellenspitze mit dem FSV Mainz 05.

Zwischenrunde   Zwischenrunde
In der Zwischenrunde durfte unser U15-2 Team gegen den späteren Sieger Austria Wien ran. Unser Team schlug sich achtbar und schoss beim 5:1 sogar ein Tor.

Die Highlights des Turniers spielen sich erfahrungsgemäß ab dem Achtelfinale ab. Dann wird das Tempo nochmal erhöht und die Spannung kommt dazu. Lech Posen, am ersten Tag ganz stark auftrumpfend, traf in der k.o.-Runde auf Slavia Prag und musste sich 1 : 4 geschlagen geben. Kaiserslautern setzte sich im Südwest-Duell mit 2 : 1 gegen den FC Freiburg durch. Der Karlsruher SC war im Viertelfinale beim 3 : 2 das Stoppschild für die Jungs vom FC Fulham. Der FC St.Pauli Hamburg netzte beim Neun-Meterschießen gegen Union Berlin einmal besser ein (7 : 6). Und da war dann noch der FC Augsburg. Der FCA steigerte sich im Laufe der zwei Tage und war in den richtigen Momenten hellwach. So traten sie auch im Endspiel auf und lieferten dem späteren Sieger ein Match auf Augenhöhe.

Endrunde   Endrunde
Endrunde   Endrunde
Endrunde
In der Zwischenrunde durfte unser U15-2 Team gegen den späteren Sieger Austria Wien ran. Unser Team schlug sich achtbar und schoss beim 5:1 sogar ein Tor.

Die Würzburger Vereine nahmen sicherlich auch positive Erfahrungen aus dem Turnier mit. Sei es für das NLZ-Team der Würzburger Kickers der 2 : 0 Sieg gegen den FC St.Pauli Hamburg. Oder die teils knappen Niederlagen der zweiten Garnitur der Kickers und des SV Kürnach. Oder einfach die Erkenntnis des Würzburger FV, dass Teams wie der FC Fulham auf diesem Niveau gnadenlos auf Torejagd gehen. Die Spieler aus der Mainaustraße lernten schnell aus der deftigen Niederlage und zeigten gegen den späteren Turniersieger Austria Wien im Achtelfinale über lange Strecken ein anderes Gesicht.

Ehrung
Stadträtin Judith Jörg mit xx vom FC Augsburg den Torhüter des Turniers und xx vom FC Fulham der als Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde.
Torwart des Turniers: Fabian Entinger (FC Augsburg) und Spieler des Turniers: Khavarn Williams (FC Fulham)

Ehrung
Austria Wien der Sieger des U15-Turniers 2018